über unseren Verein

Unser Verein entstand in den 90er Jahren aus der Angelgruppe des  ASV (Armeesportverein) Neiden . In den ersten Jahren bewirtschafteten wir die Grube Döbern allein als unser Vereinsgewässer . Da viele unserer Sportfreunde die Freizügigkeit des Angelns noch aus DDR-Zeiten kannten und mochten , war der Beitritt zum AV Mittlere Mulde , dem Vorgänger des AV Leipzig nur eine Frage der Zeit . Unsere Mitgliederzahl hat sich im Laufe der Jahre bei ca.150 eingepegelt , wobei wir einen Rückgang der angelnden Kinder und Jugendlichen beklagen müssen . Unser Hauptaugenmerk gilt zur Zeit dem Erhalt unseres Vereinsgewässers , der Alten Elbe (Grube) Döbern , der durch Grundwasserstandsschwankungen gefährdet ist. In diesem Zusammenhang war die Rolle der zuständigen Ämter eher eine unrühmliche . Natürlich wollen wir auch in Zukunft allen interessierten  Anglern und solchen die es mal werden wollen als Verein offen stehen und ihnen unser Hobby und die Schönheit der Natur näher bringen .        PETRI   HEIL   !

Aktuelle Informationen

Online-Befragung zum Verständnis von Fließgewässern

14.08.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

LTV: Sommertemperaturen führen zu vermehrtem Algenwachstum - Blaualgen in einzelnen Stauanlagen

05.08.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Online-Befragung zum Verständnis von Fließgewässern

16.07.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 14.07.2020

14.07.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Auftaktveranstaltung am Geierswalder See

09.07.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Geierswalder See wird offiziell für das Angeln freigegeben

30.06.2020

weitere Informationen auf der Webseite des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Verbandszeitschrift "Fischer & Angler in Sachsen" 

Ausgabe 1/2020

  • Fisch des Jahres 2020: Die Nase
  • Nicht gucken, nicht anfassen! Störfaktor Mensch am Bärwalder See
  • Wissen schafft Klarheit: Der Wasserfloh

Weitere Ausgaben zum Download.

Akzeptieren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr